Meine persönliche Aktien-Strategie

 

 

Meine Aktien-Strategie ist sehr simpel gehalten und für meine Ziele und Vorstellungen gut geeignet. Das heißt natürlich nicht das du diese ebenfalls übernehmen musst.

Ich verfolge einfach gesagt, die klassische Dividendenstrategie. Das heißt ich kaufe Aktien die regelmäßige, teile des Gewinns, an Ihre Aktionäre ausschütten. 

 

 

Warum unbedingt die Dividendenstrategie?

Erstmal finde ich den Namen “Dividendenstrategie” nicht passend. Es hört sich wie ein Trend an. Die Dividende ist genau so alt wie die Börse selbst und sicher kein Trend oder ähnliches. Ich finde das hat immer so einen faden Beigeschmack. 

Für mich gibt es aber einige Vorteile, warum ich Unternehmen mit Dividende vorziehe:

 

 

Emotionen

Es hat tatsächlich einen Psycholigischen Vorteil Dividenden zu kassieren. Wenn die Kurse fallen und überall Angst und Misstrauen herscht, kann es sehr beruhigend seien, eintreffende Dividenden zu sehen. Man merkt auch, das die Unternehmen genau wie vorher auch, weiterhin Geld verdienen. Studien haben hier auch schon nachgewiesen, das Dividendeninvestor weniger zu Panikverkäufen neigen. Und das ist natürlich ein starker Vorteil.

Risiko

Wenn du eine Aktie mit Dividenden besitzt, sinkt das Risiko mit jedem Jahr. Nehmen wir an du investierst 1.000 € in zwei verschiedene Aktien und möchtest diese langfristig halten. Von der einen bekommst du jährlich deine Dividende und die andere hast du nur in Form von Buchgewinn im Depot. Nach 30 Jahren toller Entwicklung, kommt der “Tag X” an dem beide Unternehmen pleite gehen. Bei der Dividendenaktie, hast du dein Geld bereits über die Jahre zurück bekommen. Von den Gewinnen der anderen Aktie hattest du über die Zeit gar nichts. Jetzt ist das Unternehmen pleite und die Aktie nichts mehr wert. Das ist ein klarer Vorteil der Dividendenaktie!

Schutz vor Betrug

Zwar tritt dieses Problem nicht bei namen haften großen Unternehmen auf, ist allerdings auch nicht zu unterschätzen. Es gab in der Geschichte schon öfters “Scam-Unternehmen”, Unternehmen die Ihre Gewinne und Zahlen manipuliert oder gar erlogen haben. Aufgrund dieser “Fake-News” sind die Aktienkurse gestiegen und die Eigentümer haben eine Menge Geld verdient. Das kann einem Dividendeninvestor natürlich auch passieren, aber mit einer geringen Chance. Wer auf Unternehmen mit langer Dividendenhistorie achtet ist hier auf der sicheren Seite. Den wer die Dividende über die Jahre bezahlen kann, muss auch Gewinne machen!

Stabilität

Ein weiterer Pluspunkt ist die Stabilität des Unternehmens. Ein Unternehmen welches sich zur Gewohnheit macht, jährlich eine steigende Dividende zu zahlen, geht mit dem verdienten Geld besser um! Unternehmen die eine Dividende zahlen, wirtschaften nachweislich konservativer, riskieren weniger und weißen geringere Kurseinbrüche auf.  Das hat natürlich auch eine Kehrseite: Unternehmen die weniger riskieren, investieren weniger in zukünftige Innovationen und konzentrieren sich stärker auf das laufende Kerngeschäft. Das muss aber für einen Investor kein Nachteil sein. Zwar ist es unwahrscheinlicher mit einem “Dividendenschiff” eine Verzehnfachung des Kapitals in den nächsten Jahren zu erwirtschaften aber dafür hat der Investor die Zuversicht, auch in 20 Jahren noch Geld mit diesem Unternehmen zu verdienen. Für meine Strategie ist der Punkt Sicherheit und langfristige Gewinne wichtiger als die Möglichkeit mein Geld zu verzehnfachen oder zu verlieren. Natürlich heißt das nicht dass Dividendentitel immer sicher sind, aber zumindest in der Regel Konservativ agieren.

 

Close Menu